Angebote zu "Smartphone" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

LIAM&DAAN Ansteckmikrofon mit Popschutz für Sma...
Topseller
9,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

LIAM DAAN Ansteckmikrofon - Ideal für Sprach- und Filmaufnahmen Für den professionellen Ton: Machen Sie Schluss mit unklaren Stimmen! Das professionelle LIAM DAAN Ansteckmikrofon unterstützt Sie bei Interviews sowie Vorträgen und Lesungen, damit Ihre Worte auch akustisch bestmöglich wahrgenommen werden. Sehr kompakt und trageleicht: Genießen Sie in jeder Gesprächssituation volle Bewegungsfreiheit dank eines geringen Gewichts (31g) und besonders langen 2,5m Kabels. Pop- und Windschutz: Der Pop- und Windschutz sorgt für eine klare Übertragung durch das Abmildern von Wind- oder Laufgeräuschen. Klare und präzise Sprachaufzeichnung: Das Ansteckmikrofon aus dem hochwertigen LIAM DAAN Audioequipment ist speziell für Sprachaufnahmen im Nahbereich konzipiert worden. Es bietet eine natürliche und präzise Sprachaufzeichnung mit geringem Eigenrauschen. Nebengeräusche wie zum Beispiel Wind- und Trittgeräusche werden wirkungsvoll herausgefiltert. Vielfältiger Einsatzbereich: Das omnidirektionale LIAM DAAN Ansteckmikrofon ist für Audioaufnahmen hervorragend geeignet. Es ist durch einen 3,5-mm-Mikrofoneingang ideal für Smartphones, iPhones, iPads oder digitale Aufnahmegeräte verwendbar. Nutzen Sie das Lavaliermikrofon zum Aufzeichnen von Interviews sowie Vorträgen und Lesungen oder zum Erstellen von Audioprotokollen in Meetings. Easy Clip (abnehmbarer Halteklipp zur flexiblen Befestigung): Das kompakte LIAM DAAN Ansteckmikrofon lässt sich durch den robusten Halteklipp (Easy Clip) nahezu unsichtbar und ganz dezent an der Kleidung zum Beispiel am Kragen oder Ausschnitt befestigen. Damit haben Sie als Sprecher stets die Hände frei, sodass optimale Soundergebnisse erzielt werden können. Achtung! Das Ansteckmikrofon ist nicht für PC/Mac geeignet! Produkteigenschaften: Klare Sprachübertragung (geringes Eigenrauschen) , Abnehmbarer Halteklipp zur Befestigung an der Kleidung , Sehr kompakt und trageleicht , Wind-/Popschutz , Geeignet für Radio-, Film- und Fernsehaufnahmen, Interviews, Videokonferenzen, Klangkörper (Percussions) , zum Aufzeichnen von Interviews bei Seminaren, Vorträgen und Lesungen oder zum Erstellen von Audioprotokollen in Meetings , Kompatibel mit Smartphone, iPhone, iPad, digitales Aufnahmegerät , Technische Daten: Anschlussstecker: 3,5 mm Klinkenstecker (4-polig) + 2 x 3,5mm Klinkenbuchsen , Wandlerprinzip: Kondensator , Richtcharakteristik: Omnidirektional , Lautsprechertreiber: 6mm , Schalldruckpegel Empfindlichkeit: -30dB +/-3dB , Übertragungsbereich: 65Hz – 18kHz , Signal/Noise-Verhältnis: 74 dB , Stromversorgung: Durch Endgerät über Klinke , Kabellänge: 2,5m (Mikrofon zu Y-Adapter) / 15cm (Y-Adapter zu 2x Stereoklinke (Female) / 15cm (Y-Adapter zu 3,5mm Stereoklinke (Male)) , Gewicht: 31g , Lieferumfang: LIAM DAAN Ansteckmikrofon , Bedienungsanleitung/Hinweisblatt (GER, ENG, FRA, ITA, ESP) ,

Anbieter: OTTO
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Future Trends
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seminar paper from the year 2011 in the subject Business economics - Marketing, Corporate Communication, CRM, Market Research, Social Media, grade: 2,3, University of applied sciences Frankfurt a. M., language: English, abstract: The changing environment, the massive increase in competition and performance pressures force banks to find new ways to differentiate from competitors. At the same time the utilization of smartphones and mobile internet increased in the last few years. Would a bank get a competitive advantage, if it would offer applications (apps) for its services and products? Since the launch of the iPhone in 2007 the mobile phone market has been undergoing a change and a new market segment of smartphones has been created. The market share of smartphones e.g. has increased up to 37.6% in Spain. The numbers of mobile internet users has been strongly rising at the same time. The growth rate reminds of the growth rates in the early days of the internet. Compared to the 'for free' culture in the internet, smartphone users are willing more likely to pay a fee for content or service. Smartphones not only provide traditional telecommunication services, but also short message services, browser and application based services and near-field communication. In order to survive in the competition, banks either have to focus on a strong differentiation or cost leadership. Established banks are unlikely to compete against low-cost banks, so they need to be clearly different from their competitors. They have to consider that their services are oriented on the customer needs. Therefore all banking services have to be aligned with the customer processes. A customer process is characterized as the entire end-to-end process a customer passes through to meet a desired need or to solve a problem until satisfaction is met. During each step of this process, the customer needs support from different suppliers to fulfil all needs

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Improving Smartphone's interaction for visually...
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2012 in the subject Business economics - Business Management, Corporate Governance, grade: A, The University of Liverpool, language: English, abstract: Abstract A great number of smart phones still are inadequately interactive with visually impaired and blind users and thesteps to providing access that actually exist does not give or sustain some of the tasks efficiently. This literature review presents some of the issues and gives different yet effective solutions and guidelines to improve the Smartphone's interface with visually impaired and blind users. CHAPTER 1: INTRODUCTION Nowadays, mobile devices allow the disabled people with many different opportunities to act independently in the world. However, these powerful and competent devices may have large number of interactivity challenges, especially for the people who are blind or visually impaired. Research and different studies proves that a blind or visually impaired person has better capability to rely on other senses most importantly the touch and audio sensors. This literature review would be dealing with the analysis and studies of different interfaces for the blind and visually impaired patients, keeping in view the important points that favour the user in every way. Using the haptic concept, to elaborate the letters for the blind user while writing a text message or calling someone and an audio interface to direct and communicate between the phone and user. There are some problems that hinder blind users to interact with the Smartphonewhich includes screen touch, interface, text entry, navigation, individual differences and some other problems. There are no efforts that have been made to discover the control of touch or smart phones in non-visual mobile interface. In this lecture review, I am going to present some works that have been done recently about interacting challenges with Smartphone devices and blind people.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
The Representation of Ireland in Literature and...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2016 in the subject English Language and Literature Studies - Literature, grade: 1,3, Catholic University Eichstätt-Ingolstadt, course: Seminar: Representation of Ireland in literature and media from 1900-2015, language: English, abstract: This paper is about the phenomenon of Irish rap in general and about the rapper Jun Tzu in particular. His song The Bridge is being analysed in this work. Questions are: In which way is Irish hiphop music representative and what is it representative for?Irish Rap. This term alone might take the reader a while to fully grasp ¿ and hopefully not much longer to acknowledge. Indeed, the worldwide phenomenon of rap, the musical and vocal element of the hip-hop culture, also has inspired artists on the green isle. As Mitchell states: 'Hip-hop and rap cannot be viewed simply as an expression of African American culture; it has become a vehicle for global youth affiliations and a tool for reworking local identity all over the world.' (Mitchell, 2001, pp. 1f) Out of a number of Irish artists, a rapper called Jun Tzu has gained popularity over the last years reflecting Northern Irish history in his lyrics. Today, Irish rap music is known by a broader audience than ever before. The reason is the online video platform Youtube. Over the last years, it became appealing to a mainstream audience and changed marketing and presentation habits drastically. With over 100 hours of uploaded video material per minute and more than two billion video views per day, the video portal nowadays gives artists a platform to be heard and seen on, that has never before existed. Understandably, this has changed and - through faster distribution - accelerated cultural development when it comes to rap. Artists can react to other artists' works faster than 15 years ago and musicians do not need to publish their music by releasing a CD via a company. The probably most important effect of all: as soon as one owns a computer or even smartphone with internet access, he has a potentially limitless audience for his releases. This gives a special chance especially to Irish rappers whose music would otherwise not be distributed by big music companies in Europe, because too few people would buy the music and the marketing would just not be profitable. A major profiteer of this development is the Irish rapper Jun Tzu, who became known to a broader audience via a BBC documentary he was featured in, that had been distributed via the video platform.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Diversification Strategies of Nokia
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2011 in the subject Business economics - Business Management, Corporate Governance, printed single-sided, grade: 2,0, University of Applied Sciences Essen, course: Strategic Corporate Management, language: English, abstract: Nokia Cooperation is the world leading supplier of mobile phones and a titan of European and world technology. Nokia is now suffering from the economic crisis and from the fast growing smartphone market, where its rival Apple became the leader. Nokia's history goes back for more than 140 years and it had to undergo different changes and legal environments. The successful development of Nokia has set a great example in the business world in order to learn from its effectiveness in implementing various different strategies which had helped Nokia to secure the position around the world until recently. After a definition of a diversification strategy this paper will than describe a brief history of Nokia. The aim of this investigation is to demonstrate the different diversification strategies Nokia has applied during the past until today.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Mensch-Maschine-Interaktion - Optimale Dialogfü...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, Hochschule Pforzheim, Veranstaltung: Management Seminar, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 2004 überschritt die Anzahl der rund um den Globus verwendeten Personal Computer die 820 Mio. Grenze. Bis Ende des Jahres 2007 werden vermutlich 1 Mrd. PCs in Betrieb sein. Zudem waren 2005 2 Mrd. Mobilfunkteilnehmer registriert . Laut Gartner Group werden 2007 75 % aller Europäer 80 % ihrer Freizeit mit mobilen Kommunikationsgeräten verbringen. Jedes Gerät, ob es nun ein Toaster oder ein Smartphone ist, besitzt eine Mensch-Maschine- Schnittstelle . Je komplexer die Aufgabe ist, die mit der Maschine erledigt werde soll, desto wichtiger und schwieriger ist die Dialoggestaltung der Schnittstelle. Die Gestaltung des HMI stellt eine grosse und ernst zu nehmende Herausforderung dar: Denn was bringt ein noch so ausgeklügeltes System, wenn man es nicht bedienen kann? Hier ist die Gefahr, dass der Benutzer die Aufgabe die er mit der Maschine auszuführen gedacht hatte, nicht realisieren kann noch die kleinere: Eine schlechte oder gar fehlerhafte Schnittstelle kann lebensgefährlich sein (z.B. in Form eines schlecht designten HMIs eines Baggers, o.ä.)! Die Entwicklung eines (guten) Interfaces berührt viele Bereiche der Wissenschaft: Biologie, (Wahrnehmungs-, Arbeits- und Medien-) Psychologie, Informatik, Kommunikations- wissenschaft und auch die Welt der Künstler und Designer. In dieser Arbeit wird der biologische Aspekt ausgeklammert, der zwar sehr interessant ist, jedoch leider den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde. Im Folgenden wird allerdings versuchen die übrigen Wissenschaften in ihren Feldern zu streifen und das Zusammenfassen , was man bei der Gestaltung von Mensch-Maschine-Schnittstellen und somit bei der Gestaltung der Mensch-Maschine-Interaktion an sich beachten sollte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Kriegsschauplätze standard-essentieller-Patente...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 14,00 Punkte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Abt. 4: Recht des Geistigen Eigentums), Veranstaltung: Seminar zum Recht des Geistigen Eigentums, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 4. November 2011 urteilte das Landgericht Mannheim, Apple habe es zu unterlassen, in Deutschland solche iPhones und iPads anzubieten und/oder zu liefern, die sich des GPRS-Standards bedienten und dadurch Patente von Motorola verletzten. Was wie ein Paukenschlag in der Mobilfunkbranche anmutet, ist in seinem Bestand nur vorübergehender Dauer, in seinem Verhältnis zu anderen 'Paukenschlägen' hingegen grauer Alltag. Gerade in Deutschland verklagen sich die Elektroriesen der Welt fortwährend in wechselnden Parteirollen. Der diese Praxis dokumentierende Begriff der Patentkriege beschreibt die Strategie von IT-Giganten, ihre Patentarsenale aufzurüsten und derart einzusetzen, dass die Konkurrenz einen Angriff scheut, oder aber nach einem (gerichtlichen) Schlagabtausch ihre besten Schlachtrösser auf dem Markt verliert und folglich den Rückzug vom selben anzutreten, oder den Tribut in Form hoher Lizenzgebühren zu zahlen hat. Die besten Waffen, einen solchen Krieg zu führen, sind sog. standard-essentielle Patente, kurz SEP. Sie bilden die Bestandteile eines Standards und ermöglichen es ihrem Inhaber, die Konkurrenz durch eine Lizenzierungsverweigerung oder die Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen daran zu hindern, selbst unter Verwendung des Standards auf dem darauf zugeschnittenen, dem Lizenzmarkt nachgelagerten Markt Produkte anzubieten: Ein Handy, das in 3G empfängt. Eine WLAN-Station, die in 8o2.11n sendet. Ein Smartphone, das Filme aufnehmen und komprimieren kann. Aus diesem Grund besteht unter bestimmten Bedingungen ein kartellrechtlicher Anspruch des Lizenzsuchers auf Abschluss eines Lizenzvertrags (Zwangslizenz), der nach der Orange-Book-Standard-Entscheidung des BGH grundsätzlich als Einwand dem Unterlassungsbegehren des Patentinhabers im Patentverletzungsprozess entgegen gehalten werden kann (kartellrechtlicher Zwangslizenzeinwand). Da dieser Einwand seinerseits missbraucht werden kann, um möglichst schnell und günstig auf SEPs zurückgreifen zu können, und der Patentinhaber ein Mindestmass an Sicherheit für seine Zahlungsansprüche haben muss, ist es erforderlich, gewisse Anforderungen an seine Erhebung zu stellen. Welche dies sind, und ob es des dem BGH gelungen ist, mit dem Orange-Book-Verfahren einen angemessenen Interessenausgleich zwischen Lizenzsucher und dem Inhaber eines standard-essentiellen Patents herzustellen, soll Gegenstand des vorliegenden Werkes sein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Diversification Strategies of Nokia
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seminar paper from the year 2011 in the subject Business economics - Business Management, Corporate Governance, grade: 2,0, University of Applied Sciences Essen, course: Strategic Corporate Management, language: English, abstract: Nokia Cooperation is the world leading supplier of mobile phones and a titan of European and world technology. Nokia is now suffering from the economic crisis and from the fast growing smartphone market, where its rival Apple became the leader. Nokia's history goes back for more than 140 years and it had to undergo different changes and legal environments. The successful development of Nokia has set a great example in the business world in order to learn from its effectiveness in implementing various different strategies which had helped Nokia to secure the position around the world until recently. After a definition of a diversification strategy this paper will than describe a brief history of Nokia. The aim of this investigation is to demonstrate the different diversification strategies Nokia has applied during the past until today.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Geschmack, Distinktion und Konsum
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,7, Universität Rostock, Veranstaltung: Seminar: Pierre Bourdieu, Sprache: Deutsch, Abstract: Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Doch wie kommt es, dass diese Geschmäcker so variieren? Ist jeder lediglich verschieden oder lassen sich strukturelle Unterschiede und Gründe erkennen? In seinem wohl bekanntesten Werk 'Die feinen Unterschiede' untersucht Bourdieu das Verhältnis von Ungleichheit, Kultur und Herrschaft. Seine Theorie basiert auf empirischen Analysen der französischen Gesellschaft der 60er Jahre. Dennoch geht Bourdieu von einer Übertragbarkeit seines Konzeptes auf alle (Klassen-) Gesellschaften aus, wie im Vorwort der deutschen Ausgabe erläutert ist. So wird die Theorie von Bourdieu auch in dieser Hausarbeit die tragende Säule des theoretischen Konzeptes darstellen. Mehr als je zuvor prägen Statusobjekte und demonstrativer Konsum unser tägliches Leben. Dies ist nicht zuletzt der medialen Präsenz und geschickten Vermarktungstechniken zu verdanken. Ob es sich dabei um ein bestimmtes Smartphone, ein hochpreisiges Auto oder um exklusive Markenmode handelt - das kann jeweils unterschiedlich zutreffen. Ziel dieses Konsums kann unter anderem der Wunsch nach Inklusion oder auch Exklusion sein. Das Forschungsinteresse am Phänomen des Konsums und deren Entwicklung ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie die Zunahme der Literatur und Untersuchungen in diesen Bereichen zeigen. Dieses Interessenwachstum entsteht unter anderem durch die Interdisziplinarität dieses Forschungsbereiches. Das individuelle Konsumverhalten wird von verschiedensten kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Faktoren beeinflusst. Auch für die Soziologie ist der Konsum ein bedeutsames Phänomen, beispielsweise für die Kommunikation unter den Personen (vgl. Hellmann 2011, S. 212). So wird in vielen Situationen über die Symbolik bestimmter Konsumgüter ein sogenannter Distinktionseffekt erzielt, d.h., man erfüllt damit das Bedürfnis sich von anderen abzugrenzen. Somit stellt der Konsum einen Mechanismus sozialer Ungleichheit dar. Das Konzept des Soziologen Pierre Bourdieu schreibt dem Konsum exemplarisch eine klassenbildende Wirkung zu. Die leitenden Fragestellungen dieser Hausarbeit sind: Welche Zusammenhänge existieren zwischen dem Konzept des Geschmacks bzw. der Distinktion nach Bourdieu und dem Konsumverhalten?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Diversification Strategies of Nokia
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Seminar paper from the year 2011 in the subject Business economics - Business Management, Corporate Governance, printed single-sided, grade: 2,0, University of Applied Sciences Essen, course: Strategic Corporate Management, language: English, abstract: Nokia Cooperation is the world leading supplier of mobile phones and a titan of European and world technology. Nokia is now suffering from the economic crisis and from the fast growing smartphone market, where its rival Apple became the leader. Nokia's history goes back for more than 140 years and it had to undergo different changes and legal environments. The successful development of Nokia has set a great example in the business world in order to learn from its effectiveness in implementing various different strategies which had helped Nokia to secure the position around the world until recently. After a definition of a diversification strategy this paper will than describe a brief history of Nokia. The aim of this investigation is to demonstrate the different diversification strategies Nokia has applied during the past until today.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot